Startseite

langes Wochenende, lange Geschichte

tjo leider is heute schon wieder Sonntag und somit das lange Wochenende fast vorbei. Könnte von mir aus noch gern ein paar Tage länger sein.
Eigentlich hab ich die meiste Zeit immer nur mit den selben Leuten totgetreten, war nich so ganz abwechslungsreich aber trotzdem lustig.

Am Mittwoch sind mein Bruder und ich schön zur dritten gechillort, haben unsre Zeugnisse abgeholt und dann wurden wir selber abgeholt.
Zuhause haben wir dann Waffeln gebacken, weil supertolli Eisladen Dessi noch nich geöffnet hat und wir unser traditionelles Zeugnisseis nich verzehren gehn konnten.
Oder eher ich hab sie gebacken, Mo hatte nach eigenen Angaben keine Zeit weil er Pc spielen musste und meine Mahma musste mir wieder helfen mit unsrem Messbecher klarzukommen, weil die Literangaben im Rezept nie mit denen eingezeichneten auf dem Messbecher übereinstimmen und ich dann einfach zu schnell zu verwirrt bin.
Danach is sie erstmal ne dreiviertelstunde die Kaninchen füttern gegangen..

Abends bin ich dann nach Schortens gefahren, wo ich ziemlich durchnässt war als ich bei Combi ankam um auf Mario zu stoßen, bei Combi drinnen haben wir uns dann entschlossen doch lieber zu Edeka zu gehen und von da aus sind wir dann zu Euphrat gefahren und haben mit Mechau und Reese gegessen. Danach hat Reese uns aber auch schon wieder verlassen, wir der Rest standen dann noch bei unserem alten Treffpunkt unterm Dach bei Plus, wo wir uns mit einer Katze mit zwei Halsbändern und Glubschaugen angefreundet haben die dann irgendwann auf meine Schulter gekrochen is, so wie es die eine Drinnenkatze von uns immer macht, was sie aber eigentlich nur macht weil sie früher manchmal im Babytragetuch rumgetragen wurde. Klingt komisch ist aber so.

Und als ich wieder Zuhause war, war meine Hose wieder trocken und meine Füße Eisklumpen.

Donnerstag hatte der Dennis Geburtstag und wurde rund, herzlichen Glückwunsch nochmal!

Nachmittags sind wir dann ins Krankenhaus gefahren wo mein Vater arbeitet, weil der ein neues Arbeitszimmer bekommen hat und die ganze Scheiße die sich da in 20 Jahren angesammelt hat rübergetragen werden musste etc.
War aber eigentlich ganz lustig, weil da so ne Hightechtür is wo wir immer durch mussten, da muss man auf nen übergroßen Knopf drücken, der erstmal zehn Meter von der Tür entfernt is und man dann wieder zurück laufen muss und die Tür is so lahmarschig, dass man sie am liebsten mit dem Gegenstände-transportierding-eigentlich-Caffeteria-Wagen den wir hatten einfahren möchte.

Als wir abends dann endlich fertig und von den Ordnern und Büchern eingestaubt waren, haben die anderen sich noch was bei Euro-Asia bestellt und wo wir gerade da waren bin ich auch gleich dageblieben weil ich eh vorhatte nach Schortens zu fahren und Mario zufällig auch in derselben Straße wohnt.
Also stand ich da und dann kam er irgendwann, was eigentlich total unsinnig war weil er kurz zum Essen wieder nach Hause gegangen is aber er hat dann noch gewartet bis Kenny kam und der kam so spät dass es schon wieder Zeit war seine Freundin beim vereinbarten Platz abzuholen, aber er hatte Leon mitgebracht und dann sind wir beide in der Zwischenzeit zum Kiosk gelaufen, da dann wieder Kenny und Neele getroffen, vor Euro-Asia dann wieder Mario und dann konnten wir uns endlich reinsetzen und essen.
Danach standen wir noch bei der Grundschule Plaggestraße auf dem Schulhof und haben die Außmaße bewundert.

Freitag wollten Mechau, Mario und ich eigentlich wieder so'nen Filmabend wie vor kurzem machen, das haben wir dann aber doch verschoben weil der Mario mit seinen Eltern auf seinen erworbenen Ausbildungsplatz als Brauer und Melzer anstoßen musste und er nich genau wusste wie viel Zeit das in Anspruch nehmen würde. Also hab ich mich schonmal mit Mechau in Schortens getroffen, dann kam Mario doch schon früh hinterher, irgendwann gesellte sich Leon auch hinzu und Tim schwirrte auch mehrfach um uns rum. Eigentlich saßen wir die meiste Zeit nur Biertrinkend in diversen Bushaltestellen rum. Arschkalt aber was muss das muss...
Beim Bahnhof mussten wir dann jedoch nach einer Weile abhauen, weil die Polizei dann vorbeifuhr und meine Begleiter alle noch (knapp) unter 16 waren. Die kamen dann tatsächlich wirklich hinter uns her weil die warscheinlich grad nichts besseres zu tun hatten aber wir wären ja keine Profijugend wenn wir die nich abgehängt hätten..
Eigentlich war das kaka dass die gerade dann da ankamen weil ich es endlich geschafft hatte die anderen zu überreden, dass wir mal kurz zum JuZ rübergehen.

Naja Mechau ging dann nach Hause und Leon und ich sind mit zu Mario gefahren und kurze Zeit später dann auch wieder gegangen.

GesternSamstag war total lustig, Leon hatte abends und die halbe Nacht sturmfrei und hat nen Dvdabend veranstaltet, der aber auch irgendwie leicht chaotisch war, weil ein Haufen im Wohnzimmer saß und mehr oder weniger nen Film geguckt hat dessen Qualität zum Ende hin immer grauenvoller wurde, ein zweiter Haufen saß im Keller und hat ne mini JamSession veranstaltet und ein dritter Haufen war oben in Leon's Zimmer und hat Computer gespielt. Und hin und wieder bildete sich in der Küche vor Kühl und Vorratsschrank ein vierter Haufen.
War aber ganz lustig so.
Nach und nach sind dann alle gegangen nur mein Bruder und ich hatten den Grafschafterbonus und konnten da übernachten. Benni, der irgendwann später auch noch gekommen war, von dem man ja länger nüx gehört hat, war dann, nachdem Reese gegangen und nach 5 min. wieder kam weil er vor seiner Haustür stand und doch noch kein Bock hatte schlafen zu gehen, der letzte verbleibende und hatte dann irgendwann auch keine Lust mehr noch nach Hause zu gehn.
Vielviel später war auch noch ganz amüsant, während mir meine den ganzen Tag über schon dagewesene verblödete Hals/Nackenzerrung wegmassiert wurde, höhö da weilte ein Hobbyprofimasseur unter uns, hing Leon über der Kloschüssel und kotze sich die Seele aus dem Leib und mein Bruder stand im Bad und hat das Waschbecken vollgeblutet, weil seine Erkältungsnase wieder überreitzt war und er Nasenbluten bekam.


Aber alles in Allem war'n das geniale kurze Ferien.
4.2.07 17:09


Werbung


flubdub nr. 3

"du bist ja weiblich aber doch irgendwie voll männlich..."


denkt das jeder wenn ich mit meinen Kumpels den Springer leermache.. oder ist das einfach im Suffhirn entstanden?
ich nehms einfach mal als kompliment.. :D
4.2.07 17:29


halb tot und fast wieder gesund

Ja das bin ich, mein Leidenswegs hat wohl keine Lust mal ein Ende zu nehmen.
Letzte Woche Dienstag befiel mich das Morgengrauen in Form von extrem geschwollenen Mandeln und eine Rolle Stacheldraht im Hals. Ich konnte weder schlucken noch sprechen also wurde ich kurzer Hand ins Auto gezerrt und zum inzwischen fast besten Freund, dem HNO-Arzt gefahren.

In der ersten Zeit war Kamillentee mein Hauptnahrungsmittel, ziemlich nervig irgendwann sieht man das nur noch als elende Pissbrühe an.
Danach folgten eine Reihe anderer und nich gerade unekliger Erkältungssymptome, 200 Packungen Taschentücher mussten dran glauben, 2 Dosen Halsspray und inzwischen is meine Nase schon so ausgetrocktet und gereizt dass ich mittlerweile einen großen Blutverlust erdulden musste.
Und zu alledem gesellte sich von Anfang bis Ende dieser Woche auch noch hohes Fieber und Gelenkschmerzen.
Seit gestern leide ich dann auch noch unter Sinusitis Ethmoidalis mit zusätzlich schmerzenden Siebbeinzellen was nichts anderes als Stirn- und Nasennebenhöhlen heißt. Dadurch tut manchmal meine ganze halbe Gesichtshälfte weh, als hätte mir jemand ordentlich die Fresse poliert. Aber trotzdem hoffe ich Montag endlich wieder zur Schule gehen zu können. igitt.

Jetzt geh ich wieder meiner Mami Gesellschaft leisten indem wir uns den ganzen Tag aufgenommene Folgen von der Lindenstraße angucken. Sie is im Moment auch nich gut zu Fuß, genaugenommen gehbehindert, weil sie eine Arthroskopie über sich ergehen lassen musste.
Auf ins Gefecht!
17.2.07 19:19


news flash

okay hier bin ich wieder, immernoch am kränkeln aber doch schon viel fitter. Mal ganz abgesehen von den täglichen Kopfschmerzen und dem schmerzhafter gewordenen Druck im Gesicht.
Anfang dieser Woche musste ich nochmal zum HNO-Arzt, da war's richtig scheiße voll und trotz Termin musste ich ne ganze Stunde im Wartezimmer u.a. in Mitten eines halb dahinsiechenden Migräne-Kindes, einem lispelnden Ausländer und einem notorischen Händiiproooll hocken.
Danach wurden meine Nebenhöhlen geröngt. Wer sowas noch nie machen musste, da muss man sein Gesicht mit offenem Mund gegen eine Wand pressen und man kommt sich äußerst bescheuert vor.

Ansonstens is eigentlich nich viel passiert diese Woche. Schule fiel flach, meine Mutter und ich sind jetzt wieder auf dem aktuellsten Stand der Lindenstraße, ich inhaliere drei mal täglich Kamillentee mit Transpulmin Balsam, meine Haare sind gewachsen, draußen is Frühlingswetter aber wenn ich in die Kälte geh würde mein Kopf explodieren und unser Nachbar redet nich mehr mit uns. Bam!

und tschüss
24.2.07 13:07


Gratis bloggen bei
myblog.de

Administration
Staubkind