Startseite

auf ein Neues..

Frohes neues Jahr euch allen.
Mein Silvester war eigentlich toll. Gefeiert wurde bei Reese im Garten, es waren zwar weniger Leute anwesend als erwartet, aber das waren eigentlich so ziemlich alle Menschen, die man für eine tolle Party braucht, also war's auch so ganz toll.

Und dafür, dass ich spontan gegen halb drei schon lieber in Richtung Bett verschwunden wäre, hab ich eigentlich noch ganz gut durchgehalten.
Später ging's dann nämlich noch zu Daniel's Eltern. Aber auch wenn da immer lustige Leute sind, für ermüdete kleine Jugendliche wird so'ne Ü-30 Privatparty auch schnell langweilig.
Zum Glück konnte der Ouzo endlich das schaffen, was ich nicht schaffte; meinen Freund zu überzeugen nach Hause zu fahren..
Halbe Stunde mussten wir dann noch auf's Taxi warten und um kurz vor sechs waren wir dann schön zu Hause. Bis ich dann zum schlafen kam hat's auch nochmal geschlagene zwei Stunden gedauert.

Für's neue Jahr kann ich eigentlich nur hoffen, dass es im Großen und Ganzen noch schön er wird als das letzte,
dass sich gewisse Dinge wieder "einrenken" und dass andere Sachen sich wieder bessern.

Gestern ist hier die Frühjahrputzwut ausgebrochen. Seid ca. anderthalb Jahren sind meine Fenster endlich mal wieder so sauber, dass man denken könnte, es wären gar keine Scheiben drin. Heute werde ich alles an meinem Kleiderschrank auslassen.

So nun seid ihr auf dem aktuellsten STand meines Lebens, genießt die restlichen Urlaubstage..
3.1.08 08:21


Werbung


ich sollte einfach aufhören Dinge zu planen
13.1.08 01:29


Ideenlos für Überschriften

Sou nach einem von Krankheit bestimmten (langem) Wochenende voller Zwieback, Frust und Kamillentee kann ich zwar immer noch nich ganz richtig essen aber zumindest fühl ich mich wieder schon ganz gut.
Deshalb bin ich auch gleich einer spontanen und überaschenden Einladung gefolgt und heute Nachmittag zu meiner alten Nini gefahren, weil sie es vermisst hat mit mir zu reden, also gab's Tee und es wurden viele Neuigkeiten ausgetauscht, die eigentlich schon voll alt sind, aber wir uns schon soo lange nich mehr gesehn haben..

Danach bin ich mit letzter Kraft im stürmenden Regen zur Fahrschule gelaufen um mit Daniel und Ela meine erste Stunde anzutreten. Die Mongos haben schon letzte Woche einfach ohne mich angefangen aber naja ich war ja eh Magen-Darm Krüppel und Bettlegerig.
Das erste was ich heute gelernt hab: ich sollte mich in meiner Freizeit mehr mit Straßenschildern auseinandersetzen..

Nun bin ich wieder Zuhause, ganz allein weil mein Freund seit heute morgen auf Langeoog verweilt zum Häusle baue. Bis Donnerstag abend hab ich also mein geliebtes Zimmer wieder für mich alleine und irgendwie ist mir jetzt schon ganz schön langweilig.
Aber ich hab mir vorhin von Nini die gesamte erste Staffel Desperate Houswifes ausgeliehen, und wenn das auch nicht hilft gibt es ja noch genug nette Menschen in meiner Umgebung die ich besuchen kann und auch mal wieder tun sollte, denn Freundschaften müssen ja gepflegt werden, und für Schule müsste ich auch was lernen.
Und wenn's ganz Hart auf Hart kommt geh ich einfach schlafen, was ich jetzt auch tun werde.

Alsu, Nacht halt..
15.1.08 22:00


Gratis bloggen bei
myblog.de

Administration
Staubkind